Notfälle

WAS TUN, WENN EiN HUND ENTLÄUFT!

Video: https://www.facebook.com/543550199333970/videos/1368798536589956/

Es gibt Vieles das passieren kann und ein Hund entläuft.
Hier haben wir wichtige Dinge zusammengefasst was im Notfall geschehen sollte.

TIEF DURCHATMEN!
Auch wenn es schwer fällt,versuchen Sie Ruhe zu bewahren.
Bleiben Sie unbedingt am Entlaufort.
Wirklich sehr viele Hunde (auch wenn sie noch nicht lange beim Halter sind) kommen in den ersten Tagen an den Ort zurück an dem sie entlaufen sind.Auch wenn ihnen die Gegend nicht bekannt ist, Hunde können ihre eigene Spur zurückverfolgen.
Deshalb: Bleiben Sie dort so lange es Ihnen möglich ist. Warten Sie ruhig und bitte nicht laut rufen. Sollten Sie diesen verlassen müssen,hinterlegen Sie dort Futter, Wasser und etwas mit vertrautem Geruch (z.B. ein getragenes Kleidungsstück von Ihnen)
Kontrollieren Sie diesen Platz am nächsten Tag ob das Futter gefressen wurde.
Ist der Hund von Zuhause entlaufen muss unbedingt dafür gesorgt werden das Haus oder Garten zugänglich sind.
Gartentor, Haustür, Terrassentür auf und ebenso Futter, Wasser und Kleidungsstück in den Hof, Garten oder vor die Haustür stellen.

Informieren Sie Polizei, Ordnungsamt, Tierheime, Tasso, Autobahnpolizei, Bundespolizei(Bahnunfälle), Jäger und Tierärzte.
Eine Kontaktliste für Ludwigshafen und Umkreis schicken wir Ihnen gerne per E-Mail oder PN.

Falls der Einsatz eines Pettrailers gefordert wird, bitte sichern Sie vorsorglich einen Geruchsträger des entlaufenen Hundes. (Fell, Bürste, Decke, Geschirr etc.) Luftdicht in einen Gefrierbeutel.
Ein Pettrailer ist angezeigt wenn
-der Hund mit Leine entlaufen ist
-alt, krank oder verletzt ist
-ein Unfall geschah
-es mehrere Tage keine Sichtungen gibt
Wir entscheiden nicht ob ja oder nein sondern holen uns immer Rat bei Profitrailern und schildern den Fall vorab.
Dann helfen wir in Kontakt zu treten.

Schnellstmöglich einen Flyer erstellen.
Dieser kann von uns gemacht werden.
Wichtige Hinweise wie keine Einfangversuche usw. sind bei unseren Suchflyern grundsätzlich vermerkt.
Bitte flyern Sie sehr zeitnah mind. 10 km um den Entlaufort.
Dies sollte dann immer mehr ausgeweitet werden.
Flyern ist in der Hundesuche wirklich das A und O.
Ohne Flyer können keine Sichtungen gemeldet werden.

Bitte keine Suchtrupps organisieren, dies kann den Hund treiben.

Dinge wie Duftspuren ziehen, Futterstellen nach Sichtungen einrichten und mit Wildtierkameras überwachen, Tipps und Hinweise zum flyern, wie man reagieren sollte wenn man den entlaufenen Hund selbst sichtet, alles rund um die Sicherung und Ratschläge (jeder entlaufene Hund und dessen Sicherung ist individuell) besprechen wir mit Ihnen persönlich und helfen aktiv vor Ort.
Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren.
Wir beraten und unterstützen komplett ehrenamtlich.

Hier noch einige Links von uns zu wichtigen Themen während der Hundesuche:
https://m.facebook.com/permalink.php?story_fbid=545363182486005&id=543550199333970

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=551496311872692&id=543550199333970

https://m.facebook.com/permalink.php?story_fbid=545977029091287&id=543550199333970